Archiv der Kategorie: Digitale Währungen

Bitcoin ha subido casi un 350% desde que Warren Buffett

Bitcoin ha subido casi un 350% desde que Warren Buffett lo llamó „Veneno para ratas al cuadrado“

Max Keiser describió a bitcoin como „veneno para ratas de Buffett“ ya que BTC ha explotado más del 300% desde que el prominente inversor lo llamó „veneno para ratas al cuadrado“.

Han pasado menos de tres años desde que uno de los más célebres inversores tradicionales, Warren Buffett, llamó a bitcoin „veneno para ratas al cuadrado“. Mientras que él previó la Crypto Bank desaparición de la cripto moneda en ese momento, BTC ha sobrevivido hasta ahora, con un aumento de más del 300%, y su capitalización de mercado ha superado la de la empresa de Buffett – Berkshire Hathaway.

El veneno para ratas que se comió a la compañía de Buffett

El año era 2018, bitcoin acababa de empezar a enfriarse después de su aumento de precio parabólico que llevó a máximos no vistos de unos 20.000 dólares por moneda. A principios de mayo de ese año, BTC ya había reducido su valor en más del 50% para caer por debajo de los 10.000 dólares.

Numerosos escépticos y los que dudaban de las monedas de bits utilizaron con frecuencia los meses siguientes como una oportunidad para arremeter contra el activo. Warren Buffett, una vez considerado el hombre más rico de la Tierra, estaba entre ellos.

El Oráculo de Omaha dijo a la CNBC que BTC es „probablemente veneno para ratas al cuadrado“. Fue aún más lejos al predecir un „mal final“ para todas las criptodivisas y dijo que compraría una „puesta de cinco años“ en todas ellas si podía.

En ese momento, las acciones de clase A de la compañía que dirige, Berkshire Hathaway, se cotizaban en unos 295.000 dólares. Las acciones de clase B estaban justo por debajo de los 200 dólares. Como se mencionó anteriormente, bitcoin se cotizó aproximadamente a 9.500 dólares el mismo día que salió la entrevista de la CNBC.

Menos de tres años después, ambos tipos de acciones de la compañía han marcado ganancias de dos dígitos. La BRK A ahora se cotiza a 350.000 dólares, mientras que la BRK B se cotiza a 233 dólares, un aumento medio del 18%.

Mientras que esas ganancias son bastante respetables, uno puede ver que el „veneno para ratas al cuadrado“ lo ha hecho mejor. Bastante mejor, en realidad, ya que ha cuadruplicado con creces su valor desde entonces.

El BTC recientemente superó los 40.000 dólares para alcanzar un nuevo máximo histórico de 42.000 dólares. Para ponerlo en una perspectiva porcentual, es casi 350% más alto ahora que en mayo de 2018.

Además, el recurso de monitoreo Asset Dash dice que la capitalización del mercado de Bitcoin ha superado por mucho la de Berkshire Hathaway. La compañía de Buffett ocupa el puesto 12 con una valoración actual de 550.000 millones de dólares, mientras que la criptodivisa tiene una capitalización de mercado de 752.000 millones de dólares en el momento de escribir este artículo.

BTC es Rat Square pero para el efectivo y Buffett

El despotrique de Buffett se ha hecho infame dentro de la comunidad de la criptocracia y fuera de ella. El gestor de fondos e inversor estadounidense Bill Miller se refirió recientemente a las palabras de Buffett pero dijo que bitcoin es „veneno para ratas por dinero“.

Max Keiser fue un paso más allá, y le dijo a CryptoPotato que „bitcoin es veneno para ratas y Warren Buffett es la rata“. El popular presentador de televisión describió a Buffett como „un perfecto ejemplo de alguien que vive casi enteramente de donaciones del estado“.

„Su compañía Berkshire Hathaway ha sido rescatada tres veces por el contribuyente, y sin esas limosnas, Berkshire habría quebrado hace mucho tiempo. Es comprensible que esté en contra de Bitcoin porque Bitcoin desafía todo el esquema Ponzi de dinero ficticio del estado que Warren filtra“.

REN-Preisanstieg mit 10.000 Bitcoin tokenisiert

REN-Preisanstieg mit 10.000 Bitcoin auf RenBTC tokenisiert

Die DeFi-Marke Ren steigt mit der zunehmenden Beliebtheit der BTC in Tokens.

Der Konkurrent von Wrapped Bitcoin, renBTC, hat in der vergangenen Woche massiv zugelegt, da der Preis des Projekts und die Gesamtmenge von Bitcoin, die unter Verwendung des Protokolls in Tokens bei Bitcoin Revolution umgewandelt wurde, sprunghaft angestiegen ist.

Ren liegt an zweiter Stelle hinter Wrapped Bitcoin (wBTC), der derzeit beliebtesten Methode zur Tokenisierung von Bitcoin für die Verwendung mit DeFi-Protokollen. Nach Angaben von btconethereum.com gibt es derzeit knapp über 29.000 wBTC auf Ethereum, wobei renBTC derzeit etwa 9,5K ausmacht, nachdem es am 17. August 10K überschritten hatte.

Da DeFi weiter an Popularität gewinnt, wollen immer mehr Investoren ihre BTC-Bestände nutzen, um Zugang zu landwirtschaftlichen Ertragsmöglichkeiten zu erhalten. Insgesamt 44.000 BTC – oder mehr als eine halbe Milliarde Dollar Wert – leben jetzt im Ethereum-Netzwerk.

In weniger als einer Woche stieg der Gesamtwert (TVL) auf der RenVM-Plattform, die ein Produkt des kettenübergreifenden Liquiditätsanbieters Ren ist, um mehr als 210% und erreichte laut Defipulse.com einen neuen Höchststand von 175 Millionen Dollar.

Ren, der einheimische Token von RenVM, hat ebenfalls einen parabolischen Preisanstieg um 245% von 0,16 USD Anfang August auf 0,55 USD am 19. August erlebt.

Samson Mow nimmt das Ziel ins Visier

Es gibt Anzeichen dafür, dass sich Bitcoin-Maximalisten zunehmend unwohl fühlen, da die Ätherer mit der Menge der in Tokens umgewandelten Bitcoin im Netzwerk prahlen. In einem kürzlich von Peter McCormack moderierten Podcast mit Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin sagte Blockstream-CSO Samson Mow, dass das in Tokens umgewandelte Bitcoin nur beweist, dass die Ethereaner Bitcoin brauchen:

„Der einzige Grund, warum Bitcoin eingepackt bleibt, um bei Ethereum verwendet zu werden, ist, dass es stabil und zuverlässig ist. Deshalb scheinen die Ethereaner verpacktes Bitcoin für ihre DeFi-Sachen lieber zu verwenden als Ether“.

Samson Mows Argument wurde in einem von Bankless veröffentlichten YouTube-Antwortvideo als „eklatante Lüge“ bezeichnet. Die Moderatoren von Bankless sagten, dass Bitcoin genau die gleichen Probleme laut Bitcoin Revolution mit der Skalierung und den hohen Transaktionsgebühren hat, wenn die Nachfrage hoch ist, die Ethereum derzeit hat, und behaupteten, die Art und Weise, wie Bitcoin derzeit „skaliert“, sei durch die Tokenisierung auf Ethereum.

Wie viele ETH-Fans reagierten sie negativ auf die Angriffe von Mow auf das Projekt und sagten, sie hätten den Podcast angewidert abgeschaltet.

Banken werden in Niederlande den Bitcoin Code nutzen

Deutsche Banken werden im Jahr 2020 Bitcoin und Kryptowährungen kaufen, verkaufen und lagern können.

Das Jahr 2020 sieht für die Krypto-Community in Deutschland bereits spannend aus, da neue Gesetze den deutschen Banken grünes Licht geben würden, Bitcoin BTC, -0,03% und andere digitale Assets im Land zu speichern und zu verkaufen, sobald es vollständig übernommen ist, so ein aktueller Bericht des Handelsblatts.

Dies war in der Vergangenheit unerhört, da die Geschichte nach der Aktivierung des neuen Gesetzes geschrieben werden würde. Kreditinstituten in Deutschland und Niederlande ist es untersagt, eine direkte Verbindung zu Bitcoin Code oder zu einem digitalen Vermögenswert herzustellen, dies wird sich dank des vom Bundestag geförderten und verabschiedeten neuen Gesetzes bis 2020 ändern. Auf der Grundlage von Verfahren wird erwartet, dass die Gesetzgebung von allen 16 Staaten des Landes eingehalten wird.

Banken erhalten jetzt mehr Macht

Der bisherige Plan des Gesetzes wurde für etwas Größeres beiseite gelegt, so die Berichte. Ursprünglich sollte der Gesetzentwurf den Banken den Zugang zu dedizierten Tochtergesellschaften oder externen Depotbanken ermöglichen, aber diese Regelung wurde erweitert, um etwas vorteilhafteres für Banken zu schaffen, um zu Krypto-Verwahrern zu werden.

Die Nachricht von dieser Entwicklung schien bei Kryptoenthusiasten in Deutschland gut angekommen zu sein. Selbst der Chef des Beratungsunternehmens DLC, Sven Hildebrandt, konnte seine Freude an den Nachrichten nicht verbergen und erklärte: „Deutschland ist auf dem besten Weg, ein Krypto-Himmel zu werden. Der deutsche Gesetzgeber spielt eine Vorreiterrolle bei der Regulierung von Kryptoanlagen.“

Auch der Bundesverband der deutschen Banken (BdB), ein weiteres großes Finanzinstitut des Landes, äußerte sich positiv zu dem neuen Gesetz. Der BdB prahlte, dass es kein Finanzinstitut gibt, das in der Kunst des Risikomanagements und der Verwahrung von Vermögenswerten von Stakeholdern und Kunden geeigneter und erfahrener ist als Kreditinstitute. Sie fügte hinzu, dass sich die Kreditinstitute dem Schutz und der Sicherheit der Anleger verschrieben haben, da sie immer unter der Aufsicht der Finanzaufsichtsbehörden stehen. Daher verfügen die Banken über alle Mittel, um jede Form der Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche mit digitalen Währungen zu verhindern, erklärte sie.

Auswirkungen des neuen Gesetzes auf die Kryptotechnik

Der BdB ist der Ansicht, dass der neue Gesetzentwurf ein sicheres Umfeld für Investitionen in Kryptowährungen durch Investoren bei Bitcoin Code durch den Einsatz von in Deutschland ansässigen Fonds schaffen wird, anstatt die Möglichkeit, ihr Geld ins Ausland zu schicken.

Allerdings sind nicht alle Kommentatoren über die Nachrichten erfreut. Einige befürchten, dass das neue Gesetz zu einer Bedrohung für den Verbraucherschutz werden könnte.

Ein Finanzexperte namens Niels Nauhauser teilt ebenfalls die gleiche Einschätzung, da er der Meinung ist, dass das neue Gesetz die Nutzung digitaler Vermögenswerte im Land fördern würde.